|

Wie funktioniert "Round ESL"?

Das "Round ESL" System verbindet die Vorzüge verschiedener bekannter Ligasysteme zu einem neuen System, um so den speziellen Bedürfnissen des eSports gerecht zu werden. Es ist eine Mischung aus einer klassischen Liga (bekannt als "Round Robin" oder Bundesliga), dem "Swiss Round" System, einer Ladder und neuen Erweiterungen.

Vor der Erklärung des "Round ESL" System eine kleine Auflistung der Vor- und Nachteile einer klassischen Liga (z.B. Bundesliga) und einer Ladder:

"Round Robin" (Bundesliga):
Feste Spieltage und -paarungen
Übersichtliche Gruppen
Saisons
Kein Einstieg während einer Saison
Probleme bei Aussteigern
Anzahl Teilnehmer beschränkt

"Ladder":
Anzahl Teilnehmer unbeschränkt
Ein- und Ausstieg jederzeit problemlos möglich
Eigene Aktivität individuell wählbar
Gute Teams spielen kaum gegeneinander
Fordern, bzw. Gegnersuche kann mühselig sein
Unübersichtlichkeit bei sehr großen Ladders (Verschwinden in der Masse)
Keine Höhepunkte

Verbindet man nun die positiven Merkmale beider Systeme, kommt man zu den Eckpunkten des "Round ESL" Systems.

Die Liga ist aufgeteilt in Divisionen, die Größe der Ersten kann von Liga zu Liga variieren. Jede Division ist eine Zweier-Potenz (16,32,64,..) größer als die "über" ihr. Je mehr Teilnehmer es gibt, desto mehr Divisionen werden eröffnet, die Teilnehmerzahl ist unbeschränkt.
Alle zwei Wochen kann man zwischen den Divisionen auf- und absteigen, die Divisionszugehörigkeit wird nach der ELO Bewertung festgelegt. Anhand dieser wird auch der Rang innerhalb einer Division festgelegt. Sowohl der Einstieg in die Liga als auch das Verlassen ist jederzeit möglich.
Neue Teilnehmer sind zu Beginn in der letzten Division und bleiben dies solange bis sie vier Matches absolviert haben, von denen mindestens zwei ein "Referenz-Match" gegen entsprechende Gegner einer höheren Division sein müssen. Danach werden sie ihrer Bewertung entsprechend in die jeweilige Division einsortiert, man steigt also nicht zwingend in die letzte Division ein. Der Aufstieg aus der letzten Division wird nicht vollzogen, wenn sich in der letzten Division weniger als 8 Teilnehmer befinden würden.

Jede Woche werden die Spielpaarungen jeder Division für die kommende Woche erstellt. Dabei wird immer ein möglichst gleichstarker Gegner gesucht, gegen den man möglichst lange nicht gespielt hat. Man kann sich für nur einen Termin in der Woche anmelden oder mehrere, es gibt einen Tag in der Woche, an dem man auf jeden Fall spielen muß. Zur Not können die Matches nach vorne verschoben werden, um vor dem angesetzten Termin zu spielen, wenn beide Parteien einverstanden sind.
Zusätzlich kann man auch noch selbstständig Gegner fordern wie in einer Ladder. So kann jeder soviele Matches pro Woche machen wie er will.
Man kann nur innerhalb seiner Division Fordern, und das Match muß jeweils vor dem nächsten Divisionsupdate gespielt werden. So gibt es keine divisionsübergreifenden Matches.



Durch das ELO System können verschieden aktive Teilnehmer in einer Liga zusammenspielen, ohne dass man einfach durch mehr Matches einen höheren Rang bekommt. Aufgrund der Pflichtmatches jede Woche kann sich kein Clan oder Spieler vor gleichstarken Gegnern drücken, niemand kann sich auf Lorbeeren ausruhen. Dies bedeutet aber auch eine wesentlich grössere Anforderung an die Teilnehmer, da konstant Woche für Woche Matches absolviert werden müssen.

Zusammengefasst:

"Round ESL":
Feste Spieltage und -paarungen
Übersichtliche Gruppen
Mini-Saisons
Anzahl der Teilnehmer unbeschränkt
Ein- und Ausstieg jederzeit möglich
Aktivität individuell wählbar
Spannungshöhepunkte
keine Nachteile bekannt ;-)

So sieht das ganze in etwa aus: roundesl_sshot.jpg


Nun wurde viel über Vor- und Nachteile geredet, aber wie sieht der normale
Spielalltag aus?
Ein Beispiel:

In einer Liga gibt z.B. es einen verpflichtenden festen Spieltag, Donnerstag 20:00 (per Poll entschieden). Daneben gibt es noch zwei optionale Termine Mittwoch und Sonntag.

Clan A reicht ein spannendes Match pro Woche. Jede Nacht von Donnerstag auf Freitag wird ein neuer, gleichstarker Gegner für Clan A gesucht, gegen den er nächste Woche, immer Donnerstags, spielen wird. Zur Not kann das Match vorher gespielt werden, wenn beide Teams einverstanden sind.

Clan B kann nicht genug bekommen. Am liebsten jeden Tag Clanwar. Also aktiviert er neben dem Pflichttermin noch den Mittwoch und Sonntag und hat so garantiert drei Matches pro Woche. Dazu fordert er noch Gegner aus seiner Division, bzw spielt kurzfristig vereinbarte Matches (z.B. im IRC).

More questions and answers in this subject area



All questions & answers
 
  • 1.787 Users Online
  • 4.612.480 Registered Users
  • 2.018.500 Active Users
  • 994.112 Teams Total
  • 4.424 Matches Yesterday
  • 21.638.600 Matches Total
  • More stats
Searchtags

Electronic Sports League rendertime: 1.06s (not_cached) host: eslphp20