Language




Rules

de Global rules

Last change: 19.06.2012 15:19

1. Allgemein

Die unten aufgeführten Regeln sind für alle Teilnehmer der ESL verbindlich. Wer sich bei der ESL anmeldet, erklärt damit auch, dass er die Regeln gelesen und verstanden hat, mit diesen einverstanden ist und sie nach bestem Wissen und Gewissen einzuhalten versucht.

Das ESL-Team behält sich die Möglichkeit vor, die Regeln jederzeit an geänderte Bedingungen anzupassen. Wenn eine Regeländerung vorgenommen wird, kann dies auch während der laufenden Saison passieren und wird dann auch unmittelbar gültig. Größere Regeländerungen werden durch News oder per eMail angekündigt. Aus diesem Grund sollten alle Spieler von Zeit zu Zeit die Regelseite aufsuchen.

Sollte es zu Problemen kommen, die nicht durch das Regelwerk abgedeckt werden, so überbleibt es den Admins zu entscheiden, wie verfahren wird und ob weitere Regeln hinzugefügt werden. In Einzelfällen können Entscheidungen der Admins von den aktuellen Regeln abweichen.

1.1. Verhalten

Wie überall im Leben ist es auch hier in der ESL unumgänglich ein gewisses Maß an Höflichkeit im Umgang mit seinem Gegenüber zu wahren. Verstöße gegen diese Regel werden je nach Schwere und Häufigkeit unterschiedlich geahndet. In besonderen Einzelfällen kann ein Admin vom unten genannten Strafmaß abweichen.

1.1.1. Beleidigung

Alle Beleidigungen, die während eines ESL Matches oder auf der ESL Plattform getätigt werden, können geahndet werden. Dazu zählen insbesondere Beleidigungen im Ingame Chat des jeweiligen Spiels, in Gästebüchern, Foren, Match- oder Newskommentare, ESL Messages, Gather-Chat, und Matchats. Beleidigungen, die über externe Messenger außerhalb der ESL Seite getätigt werden, werden nicht berücksichtigt.

Die folgenden Strafen können abhängig von Vorfall, Ort und Häufigkeit des Verstoßes vergeben werden:

  • Strafpunkte & Sperren werden für Vergehen rund um ein ESL Match vergeben.
  • Bei Beleidigungen oder Fehlverhalten in Kommentaren oder anderen Kontaktmöglichkeiten wird eine Foren- & Kommentarsperre vergeben
  • Beleidigungen und unangemessenes Verhalten im Gather wird mit einem Gatherban bestraft.

Bei mehrfachen und wiederholten Störungen in einem Spielbereich kann ein League Ban vergeben werden

Besonders schwere Fälle von Beleidigungen oder anderweitig unerwünschten Äußerungen, werden gesondert geahndet. Diese Ahndungen können erheblich von den normalen Sanktionen abweichen. Dies betrifft speziell Fälle mit folgendem Inhalt:

  • extremistischer Äußerungen
  • Androhung körperlicher Gewalt
  • sexueller Belästigung
  • Stalking
  • besonders schwerer Beleidigung
  • pornografische Verlinkungen/jeder Form von Pornografie

Solche Vergehen können im Einzelfall auch in VS.-Matchen geahndet werden. Dies obliegt den Admins der ESL.

Das Beschwerderecht steht ausschließlich dem Geschädigten zu.

1.1.2. Spamming

Das exzessive Posten sinnloser, belästigender oder anstößiger Beiträge gilt in der ESL als Spamming. Spamming auf der Webseite (Foren, Matchkommentare, Spielerkommentare, Support- und Protestseiten, etc.) wird wie folgt geahndet:

  • 1 Strafpunkt für den ersten Spamming-Vorfall
  • 2 Strafpunkte für den zweiten Spamming-Vorfall
  • 3 Strafpunkte für den dritten und folgende Spamming-Vorfälle

Auch hier ist die Anzahl der aktiven Strafen für Spamming ausschlaggebend.

1.1.3. Nicht erwünschte Inhalte

Es dürfen keine anstößige, rassistische, pornographische oder gewaltverherrlichende Inhalte (Bilder, Links, Texte) veröffentlicht werden, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen. In schwerwiegenden Fällen kann dies zur Anzeige gebracht werden. Diffamierung, sowie Gewaltandrohungen werden ebenfalls nicht geduldet. TE behält sich außerdem vor, auch Inhalte die nicht gegen geltendes Recht verstoßen, zu entfernen und zu ahnden. Des Weiteren dürfen auch keine urheberrechtlich geschützte Bilder oder Videos ohne Einverständnis des Rechteinhabers hoch geladen werden.

1.1.4. Unsportliches Verhalten

Um einen geregelten und angenehmen Spielablauf zu ermöglichen, ist es unumgänglich, dass sich alle Spieler sportlich und fair verhalten. Verstöße gegen diese Regel werden mit 3 bis 6 Strafpunkten geahndet; die wichtigsten und häufigsten Vergehen sind im Folgenden aufgelistet. Jedoch kann ein Admin auch für nicht explizit gelistete Vergehen, die als unsportlich zu bezeichnen sind (z.B. unnötige Schikane), Strafen auf Basis dieser Regel verhängen.

1.1.5. Matches, Wettkämpfe, Begegnungen

In allen Wettkämpfen sind faire Spielbedingungen für alle Parteien zu schaffen. Jede Begegnung, egal ob Gather, Ligamatch oder sonstigen Wettkämpfen muss unter Einhaltung der Regeln bis zum Ende bestritten werden und zum Abschluss gebracht werden, indem das Ergebnis auf der ESL Seite notiert oder bestätigt wird. Sollte es Vorkommnisse geben, ist dies entsprechend in den Ergebnisbogen einzutragen. Begegnungen die nicht stattgefunden haben, sind zu löschen. Gespielte Matches werden nur von Admins in Ausnahmen gelöscht. Matches die nur zum Schein gespielt werden, werden als Fakematches gewertet und nach dem Strafpunktekatalog bestraft.

1.2. Spieler/Clients

Grundsätzlich sind alle Arten von Custom-Dateien und Modifikationen, die nicht zum jeweiligen Originalspiel gehören, in der ESL verboten. Script- und Configänderungen sind generell erlaubt. Programme die keinen Einfluss auf das Spiel haben sind erlaubt (Voiceprogramme z.B.). Nicht zugelassen sind Programme, die das Spiel selbst verändern und einen großen Vorteil bei ihrer Nutzung bringen (z.B. modifizierte Treiber, die das Ausblenden von Wänden erlauben (Wallhacks)). Ausnahmen findet ihr in den liga-/gamespezifischen Regeln.

1.3. Spielübertragung

Sämtliche Übertragungsrechte für alle Begegnungen der Electronic Sports League liegen ausschließlich bei der Electronic Sports League. Dies beinhaltet alle Formen der Übertragung, wie z.B. IRC Bots, Shoutcast-Streams, HLTV oder ESL-TV Ausstrahlung. Findet das Spiel auf einem Server statt auf den die Admins der Electronic Sports League keinen direkten Zugriff haben, so muss dafür Sorge getragen werden, dass für entsprechende Clients eine genügende Anzahl freier Slots vorhanden sind.
Die Electronic Sports League kann die Übertragungsrechte für einzelne Begegnungen oder eine Mehrzahl an Begegnungen an Dritte übertragen oder auch an die Teilnehmer der Begegnung selber. In diesem Fall muss dies im Vorfeld der Begegnung mit der Electronic Sports League Leitung abgesprochen werden.

Generell ist davon auszugehen, dass die ESL auf die jeweiligen Parteien zukommt, für welche sie die Übertragungsrechte in Anspruch nehmen möchte. Sollte dies in keiner Form geschehen, dann kann davon ausgegangen werden, dass eigene Übertragungen nicht verboten sind.

1.4. Briefgeheimnis

Sämtliche Inhalte von Protest-, Supporttickets und Adminmails sind streng vertraulich. Die Veröffentlichung derartiger Inhalte ist ohne Genehmigung seitens der ESL untersagt.

2. Betrügen/Täuschen

2.1. Täuschungen

Der Versuch, Admins oder andere Spieler mit Hilfe falscher oder erfundener Angaben, Aussagen oder Daten zu täuschen, wird nicht geduldet.

2.2. Sonstige nicht erlaubte Handlungen

Dies kann zum Beispiel vorsätzliches Ausnutzen von Bugs der Website sein.

Diese Strafen liegen im Ermessen des bearbeitenden Admins und werden je nach Schwere vergeben. Zu diesen Vergehen gehört z.B. das Verschieben/Abbrechen von Matches, die bereits bestätigt waren.

2.3. Cheating

Jegliche Form des Betrügens (Cheaten) ist verboten und wird von der Electronic Sports League aufs schärfste verurteilt, verfolgt und bestraft. Sollte ein in der ESL registrierter Spieler in irgendeinem Spiel des Cheatens einwandfrei überführt worden sein, so behalten sich die Admins vor die Strafe auf die ESL zu übertragen. Wenn der ESL-Leitung bekannt wird, dass ein Team/Spieler sich durch Cheats einen Vorteil verschafft hat, behält sie es sich vor, das volle Spektrum der Strafen auszunutzen. Jeder Spieler riskiert mit Bruch dieser Regel einen Ausschluss aus allen Ligen oder eine Sperre (bis zu 2 Jahre) für sich und sein Team. Des Weiteren werden alle Statistiken des Spielers in dem betroffenen Spiel gelöscht.

2.4. Umgehen von Wire Anti-Cheat

Die Verwendung von Programmen (z.B. Hacks) oder anderen Methoden um Wire Anti-Cheat zu umgehen, zu modifizieren oder es in irgendeiner Form zu beeinflussen sind verboten. Jede Verwendung solcher Programme oder Methoden wird nach Regel "2.3. Cheaten" bestraft. Auch das Testen derartiger Programme oder Methoden außerhalb eines ESL Matches wird so geahndet.

3. Accounts

3.1. Spieler

3.1.1. Multiaccounts

Jeder Spieler darf nur einen Spieler-Account bei der ESL besitzen! Ein ESL Account darf nur erstellt werden, wenn der Spieler mindestens 6 Jahre alt ist.

Damit ein Spieler bei der ESL an einer 1on1-Ladder teilnehmen kann, muss er folgendes in seinem Profil angegeben haben:
- Eine korrekte und immer aktuelle E-Mail Adresse.
- Eine Kontaktmöglichkeit (ICQ / IRC).

Zusätzlich muss die Wohnsitzflagge seinem aktuellen Wohnort angepasst sein; sollte sich der Wohnort von seiner Nationalität unterscheiden, so kann er diese zusätzlich einstellen.

Sollte ein Spieler aus irgendwelchen Gründen seinen Account nicht mehr nutzen können, so muss er dies über das Supportformular mitteilen, insbesondere dann, wenn er sich mit einem neuen Account anmelden will.

Das Besitzen mehrerer Accounts, sogenanntes Multiaccounting oder die vorsätzliche Angabe eines falschen Wohnorts werden mit Strafpunkten oder Sperren geahndet.

3.1.2. Nicknames und URL Aliases

Turtle Entertainment behält es sich vor, nach eigenem Ermessen die Kennung (Nickname und/oder URL Alias) zu ändern, falls der Nutzer des Onlineangebots gegen die hier aufgeführten Punkte verstößt.

Es darf keine Kennung benutzt werden die:

  • durch Rechte Dritter geschützt ist und ohne deren schriftliche Autorisierung verwendet wird.
  • einer Marke ähnelt oder entspricht, unabhängig davon, ob diese eingetragen ist.
  • einen Bezug zu populären Persönlichkeiten hat.
  • aus Namen der Produkte von Turtle Entertainment besteht.
  • einer bei Turtle Entertainment beschäftigten Person gleicht oder ähnelt.
  • aus reinem Kauderwelsch besteht.

Untersagt sind außerdem rein kommerzielle (z.B. Produktname), diffamierende, herabsetzende, beleidigende, vulgäre, obszöne, rassistische, volksverhetzende oder in anderer Weise gegen die guten Sitten verstossenden Nicknames. Der Name einer realen Person darf nicht als Nickname verwendet werden es sei denn es handelt sich um den eigenen Namen und dieser ist durch den Trusted Status nachgewiesen worden.

Es dürfen keine alternativen Schreibweisen, Kauderwelsch oder falsche Rechtschreibung benutzt werden, um die oben aufgeführten Namensrichtlinien zu umgehen. Wir behalten uns vor diese Regeln bei Bedarf jederzeit zu erweitern, zu ändern, auszutauschen oder zu löschen.

Alle genannten Regeln gelten auch für Teamaccounts.

3.1.3. Foto

Das Foto muss den Spieler von vorne zeigen, für alle anderen Dinge (Grafiken, andere Personen, o.Ä.) ist die Logo Funktion zu verwenden. Fotos mit Waffen sind generell nicht erlaubt!

3.2. Teams

3.2.1. Spieler eines Teams

Jeder Spieler darf nur einmal in einem Turnier vertreten sein. Eine Auflistung einiger Beispiele dazu findet ihr hier: FAQ. Teilnehmer der EPS dürfen nicht in der entsprechenden EAS oder DLM spielen.

In Turnieren mit Premiumpflicht oder Trustedpflicht sind nur Spieler spielberechtigt, die diesen Status besitzen. Generell nicht spielberechtigt sind Spieler die auf der Position "inactive" oder "Honorary member" stehen, daher werden diese im Teamsheet ausgegraut. Mehr Informationen dazu gibt es in dieser News.

Ladder mit Homepage als Voraussetzung: Jeder Spieler muss sowohl auf der Homepage des Teams als auch auf dem Teambogen in der ESL vermerkt sein. Im Zweifelsfall gilt der Eintrag in der ESL Datenbank.

3.2.2. Teambeitritt/Wechsel

Jeder Spieler kann zu jeder Zeit das Team wechseln oder einem anderen beitreten. Verlässt ein Spieler ein Team, erhält er einen 5-tägigen Bann für alle Ligen, in denen das Team eingeschrieben war. In dieser Zeit kann er keinem Team beitreten, dass sich in einer dieser Ligen befindet und kein Team, in dem er sich befindet, kann einer dieser Ligen beitreten.

Ein Spieler ist für ein Match nur dann spielberechtigt, wenn er vor dem Spielzeitpunkt beitritt.

Für Ausnahmen, insbesondere bei Teilnehmern von Premierships, sollten gründlich die Regeln, News und Membermails gelesen oder im Zweifelsfalle per Support nachgefragt werden.

4. Sanktionen

Wenn ein Spieler oder Team eine oder mehrere der für die Liga gültigen Regeln missachtet, hat das je nach Härte des Verstoßes unterschiedliche Folgen. In der ESL gibt es einen Strafpunktekatalog, nach dem Punkte in unterschiedlicher Höhe vergeben werden. Dieses Strafpunktesystem ist vergleichbar mit der Flensburger Kartei für die Autofahrer. Betrifft eine Strafe einen Spieler in einem Teammatch, so bekommen er und sein Team dieselben Strafpunkte. Hierbei können pro Team und Spieler bei einem Match bis zu 6 Strafpunkte vergeben werden.

Der bearbeitende Admin entscheidet, ob ein Vergehen den Ausgang des Matches soweit beeinflusst hat, dass es nicht gewertet werden kann und gelöscht werden muss. Vergehen der unterlegenen Partei führen nur in seltenen Ausnahmefällen zur Matchlöschung.

Zusätzlich zu den Strafpunkten werden noch Sperren vergeben, wenn eine bestimmte Anzahl von Strafpunkten erreicht wird:

- beim Erreichen von 4 Strafpunkten: 1 Woche Sperre
- beim Erreichen von 8 Strafpunkten: 2 Wochen Sperre
- beim Erreichen von 10 Strafpunkten: 1 Monat Sperre

So gesperrte Spieler oder Teams müssen ihre offenen Matches noch spielen, können jedoch keine neuen Matches mehr erstellen oder gefordert werden. Für gesperrte Spieler ist eine Teilnahme an Teammatches nicht erlaubt. Lediglich in 2on2 Teams dürfen gesperrte Spieler an bereits offenen Matches teilnehmen, da 2on2 Teams eine feste Einheit bilden.

Sperren sind unabhängig von der Uhrzeit und laufen erst über Nacht ab. Ein Spieler ist erst am nächsten Tag entsperrt, wenn die Sperre weder im Team noch im Playersheet zu sehen ist, d.h. wenn der rote Warnkasten oben und der Sperreintrag verschwunden sind.

Die Strafpunkte werden in der Regel nach einer gewissen Zeitspanne gelöscht. Für die unterschiedlichen Einträge gibt es verschiedene Tilgungszeiten:

- 1-2 Strafpunkte: 2 Monate
- 3-6 Strafpunkte: 3 Monate
- 7 Strafpunkte: 6 Monate
- 12 Strafpunkte: 2 Jahre (siehe Cheaten, Regel 2.3.)

Ein Spieler oder ein Team kann maximal 11 Strafpunkte erhalten. Bei 12 oder mehr Strafpunkten wird dieser Account aus allen Ligen gekickt und darf erst wieder beitreten, wenn die Summe der Strafpunkte unter 12 gesunken ist.

Bei Profiwettbewerben (EPS, Masters) werden Minor- und Major-Strafpunkte vergeben, die keinen Einfluss auf den allgemeinen Betrieb der ESL haben, genauso wie Strafpunkte und Sperren der ESL keinen Einfluss auf diese Profiwettbewerbe haben. Ausnahmen sind Strafen für grobe Verstöße gegen das Regelwerk wie Cheating und Verstöße gegen den Verhaltenscodex.

In besonderen Einzelfällen können die von den Admins verhängten Strafen von denen in diesem Strafkatalog abweichen und auf andere Plattformen übertragen werden. Die Admins können auch Strafen für Vergehen vergeben, die hier nicht aufgeführt werden. Dieses gilt ebenso für Streak- und Awardlöschungen oder Proteste/ Supports, die offensichtlich unnötig eingelegt wurden. Strafen (Strafpunkte/Sperren/Bans), die auf den ESL Unter-Plattformen (ESL Europe, ESL Sports) vergeben werden, sind auch auf allen ESL Unter-Plattformen gültig.






Statistics
2.079.050 Users
1.015.760 Teams
22.037.000 Matches
2.388 Matches yesterday
Featured News
FIFA 14 Go4FIFA
Electronic Sports League rendertime: 0.75s (not_cached) host: eslphp15